whatpeopleplayer
Your Playlist
    select all:    delete    |   build external player
your cart
 
 
 
Link back to us:
n/a
n/a
Back

Minimal

-

Agaric & Lawrence
virke / place to be
liebe detail

Maxi Single & EP
liebe010
Out: 23-03-2006
 
Regular Price
Discount 20%
Discount 20%
€2.78
€0.56
€3.98
€0.80
 
MP3 (320 kbit)  –  WAV

What we say

Advertent clubbers and record buyers might have come across Patrik Skoog aka Agaric lately through his coloured "We Are"-10inch series, where he fuses classic Techno qualities with contemporary minima
Read more

Advertent clubbers and record buyers might have come across Patrik Skoog aka Agaric lately through his coloured "We Are"-10inch series, where he fuses classic Techno qualities with contemporary minimal aesthetics, setting alight dancefloors worldwide. "Virke", his contribution for Liebe*Detail", is not as much in love with distortion as his "We Are" releases, but presents itself clipped and precise, tidy and powerfull. Agaric´s tendencies towards dark and dense atmospheres stay perfectly intact, though. With a break full of dreamy harmonies and huge reverbs, he provides us with a short moment of relief and thus blends in perfectly into Liebe*Detail´s profile. In Hamburg everything is always just around the next corner. Thus, it´s been just a matter of time that Lawrence found his way to Liebe*Detail. With his track "Place To Be" he lives up to his reputation as the king of understatement once again. With a keen sense for the right balance, Lawrence speckles the night sky with faintly glistening stars. Even if ingredients like a thousand shades of grey and the immanent Detroit influence stay the same, you never heard Lawrence as fleet-footed, yet determined, as on "Place To Be". This track is an understated, but overwhelming anthem!
Collapse

Customers also bought ...

Artist

Label

67% like this release – Do you?
yes no

DJ Comments (10)

GROOVE 05-2006

Agaric ist der Schwede Patrik Skoog, der sich längst vom reinen Tooltechno verabschiedet hat. Er formuliert seinen Tech-House nicht ganz so melodiös wie Lee Jones, sondern erschafft um seine getupfte Hook einen federnden Tanzbefehl, der besonders zum Schluss hin ein zunehmend forderndes Peitsch-Loop etabliert. Am Sinnlichsten klöppelt Hamburgs Lawrence zwei voneinander unabhängig erklingende Xylophone, die von einem warmen Bass abgefedert werden. Trotz unterschiedlicher Ansätze greifen die zwei Tanzmusiken wunderbar ineinander.

WWW.KOMMERZ.CH

Diese Liaison zwischen norddeutscher Melancholie und minimaler Dancefloor-Orientierung funktioniert bestens. So ist Liebe*Detail aus der deutschen Labellandschaft nicht mehr wegzudenken. Passend für ein kleines Jubiläum lässt es das Hamburger Label auf seinem zehnten Release erst mal richtig abgehen. «Virke» ist ein Track, der dank eines verflixt eingängigen Neotrancethemas ein perfektes Tool für die Primetime ist. Auf der Rückseite schwebt Lawrence mit «Place To Be» in ungewohnt süsslichen Sphären. Schöne Platte.

RAVELINE 06/2006

Eine weitere Split-EP aus dem Hause Liebe*Detail. Für die aktuelle Ausgabe geben sich der momentan in erster Linie durch seine We Are-Releases bekannte Patrik Skoog alias Agaric und der nicht minder bekannte Lawrence die Klinke in die Hand. Agaric bleibt seiner bewährten Linie treu, bastelt einen anfangs darken Minimaltrack, der in der Mitte aber durch sein sehr schönes harmonisches Break aufgelockert, welches als Thema später noch mal auftaucht. Feini! Schauen wir mal was Lawrence so macht. Dieser hat sein Glockenspiel vom Dachboden gekramt, klimpert damit mal leise, mal laut zum angenehm ruhigen Arrangement und ebnet den Weg für insgesamt 5/6.

DJ Koze

find das lawrence stück toll!!danke

Tom Clark

lawrence musik muss man einfach mögen. aber auch die andere seite ist ok.

DE BUG (GER) 06.2006

Lawrence passt bestens auf Liebe Detail. Einfach wie von selbst entspricht er irgendwie dem Labelideal. Und sein glöckchenverliebter, fast sakraler "Place To Be" Track ist eben einfach pure Lawrence Sehnsucht nach dem erreichbar Unerreichbaren. Die Rückseite von Agaric, "Virke", ist ein etwas darkerer funkigere Track mit eigentümlich schwermütigen Harmonien und Pizzicatos, die gelegentlich mal für puren Minimalschiebersound aufgegeben werden und dann zusammen wie Acid wirken.

ANJA SCHNEIDER (mobilee rec.)

much love for liebe detail. again a fantastic record.

SMALLFISH RECORDS / MAY 2006

Once again, Lawrence comes up with such a winner, making a mockery of most of the other techno releases out this week (and boy, is there several). Beautifully deep sounds and the warmest of uplifting melodies will see this really appealing to the many admirers he has here (staff and customers alike). A harder-hitting slab of ice-cold minimal tech-funk from Agaric can be found on the other side. Their tenth is their best yet, me thinks.

Troy Pierce

the lawrence cut is cool, deep calypso bells which would not normally appeal to me but somehow he makes it work.

karotte

wieder mal ne klasse nummer von lawrence. was für den frühen morgen oder die späte afterhour...
 
 
Whatpeopleplay uses technically necessary cookies only - please find more in our privacy statement. Hier findet ihr unsere Datenschutzerklärung. close